Nicht eingeloggt!

Runder Tisch mit Ecken

In meiner Heimatstadt Willich werden Wohnungen für Flüchtlinge gebaut. Nun hat man Infoveranstaltungen eingerichtet, "Runde Tische" genannt, auf denen die Fragen der Bürger besprochen werden sollen. Ich habe dort um 5 min Redezeit gebeten, nicht um über die Baumaßnahme zu diskutieren, sondern über die Situation generell. Das wurde dann letztendlich vom Dezernenten abgelehnt, mit dem Hinweis, dass er dies nicht zulassen kann. Es ginge nicht um die Frage ob Flüchtlinge ja oder nein. Wir hätten ja eine Demokratie. Ich solle mich damit gefälligst auf die politische Bühne begeben. (Seine eigene verdreckte Sichtweise, die er auf mich ablädt und dafür auch noch leisen Beifall bekam, obwohl ich noch nie ein Wort gegen Flüchtlinge gesagt habe.) Dass das überhaupt nicht mein Platz ist, kann er nicht wissen. Aber die Leute haben ja gesehen, dass ich sprechen wollte. Deshalb poste ich den Beitrag hier einfach als Audio.

Re: Wie es weitergeht

Eine Replik auf strategische Gedanken

Eine Antwort auf ein Youtube-Video von Gerd-Lothar Reschke: „Wie es weitergeht“

Kapitalismus braucht einen effizienten, starken Staat

Vince Ebert wird in der SZ zum Thema Kapitalismus interviewt.

Ode an die Freiheit - Klangvirtuosin trifft Wortmetz

Vortrag von Helene Schulthess und Stefan Blankertz, Burg Storkow, 18. April 2015

Stichwortverzeichnis zum Buch "Praxeologie für Ordnung und Sezession"

Das Buch enthält keinen Index, weil das den Druck erschwert hätte. Hiermit sei dies extern nachgeholt.